Bitte tragen Sie Handschuhe.

Bitte tragen Sie Handschuhe.

Auch Spuren unterliegen Modeerscheinungen. Oder sollen wir besser sagen der modernen Verbrechensbekämpfung? Der gute alte Fingerabdruck ist aus der Mode gekommen, wenn er nicht der Überwachung des eigenen Bürgers dient. Bis in die 60er war er das Mittel überhaupt, nicht nur bei Edgar Wallace, einen Täter zu überführen. Er machte den Unterschied zwischen Gentlemen-Kriminellen, die Handschuhe trugen, und gemeinen Straßenräubern aus, die zu blöde waren, sich vorher welche zu kaufen. Er brachte Heerscharen von Verbrechern mittels des Schwärzens der Fingerkuppen hinter Gittern. Kam es zu Verwechslungen, musste der unschuldig Angeklagte erst mal erklären, warum er sich am Tatort befand und ein Alibi liefern. Heutzutage könnten wir Zeugenaussage und den Nachweis der eigenen Unschuld gleich streichen. Das menschliche Erinnerungsvermögen ist angesichts von Fakten viel zu verlogen, verdächtig. Wir sind den Mathematikern, den Physikern, den Biologen ausgeliefert. Die späte Rache der Naturwissenschaften an einem hemmungslosen Genre. An den großen und kleinen Lügen der Menschheit, mit der sie sich aus der Affäre zu ziehen versuchen. Zwar wird nach einem Einbruch noch alles schwarz eingestäubt, doch das soll die Nerven der Geschädigten beruhigen. Aus ist es mit der Hektik in den Straßen von San Francisco, Kojaks nachmittäglichen Besuchen, wir alle besitzen eine kriminelle Matrix. Wir müssen nur im System gefunden werden.