Vor dem Volke

Vor dem Volke

„… der Gerechtigkeit Genüge getan werden kann“, schreiben die amerikanischen Justizbehörden. Fehlerhafte forensische Analysen sind daran schuld, dass die Gerechtigkeit mal wieder den Kopf hinhalten muss. Liest denn keiner Kay Scarpetta? CSI NY, CSI Miami, CSI Vegas. Schaut keiner mehr Fernsehen? Zeit, dass Tess Gerritsen und Patricia Cornwell an die Spitze des FBIs rücken, weil sie ihre Fälle recherchieren und sich nicht darauf verlassen, dass es allgemeine Standards für Haaranalytik gibt. Haarproben gelten schließlich als die Dei ex Machina. Wir verlieren sie einfach überall. Der Umstand, dass jemand womöglich in den USA vor 2012 in der falschen Zeitzone verhaftet wurde, ist mitunter einem einzelnen zu verdanken. Dieser Blick, wenn es in einem Beweismittelbeutel verschwindet. Jetzt haben wir dich! Nur leider sind einige zu Unrecht hingerichtet worden. Pech. Falsche Haftstrafen soll es auch geben haben. Wie beruhigend ist es, wenn die amerikanischen Justizbehörden sich nun entschlossen haben, die Fehler öffentlich zu machen. Ein Fall für Perry Mason. Die Gerechtigkeit muss endlich angeklagt werden. Sie gehört weggesperrt, hingerichtet. Am Ende ist sie noch unschuldig.